Curriculares VeBID Manual 15 und schätzt deren topographische Beziehung ein Er versteht dass durch die Schädigung auch Netz werke mit verbundenen Hirnarealen gestört sein können Penumbra und Diaschisis Posturaler Kontrolle Lokomotion und Obere Extremität Er kennt historische und aktuelle Modelle der moto rischen Kontrolle Systemmodell Er versteht die ständige Beziehung zwischen Indivi duum der Aufgabe und der Umgebung als Interak tionseinheit und reflektiert dieses Wissen stufenwei se im Beobachten bei Demonstrationen und setzt es dann in seinem klinischen Handeln ein Er kennt Grundlagen und Prozesse des motorischen Lernens Er reflektiert dieses Wissen stufenweise im Beobachten bei Demonstrationen und dann in sei nem klinischen Handeln Er kennt die unterschiedlichen Symptome des Syn droms des oberen Motoneurons Plus und Minus symptomatik Er unterscheidet neurale und nicht neurale Phäno mene und identifiziert sie in der klinischen Beob achtung Er kennt die spezifischen Herangehensweisen bei den unterschiedlichen Phänomenen und wählt ba sierend auf diesem Wissen und dem Clinical Rea soning die entsprechenden Techniken aus Plastizität Der Teilnehmer kennt Grundbegriffe der neurona len und muskulären Plastizität Er benennt zugrun deliegende Mechanismen der Erholung nach einer neurologischen Läsion Er unterscheidet funktionelle von strukturellen Verän derungen und ordnet sie den zeitlichen Abläufen der Plastizität zu Er versteht die vielfältigen Phänomene nach einer neurologischen Schädigung als Ergebnis neuro plastischer Reorganisation Er kennt die Grundlagen der Muskelphysiologie mikroskopischer und makroskopischer Aufbau der quergestreiften Muskulatur Er begreift die elektromechanische Koppelung und das Größenprinzip der Rekrutierung Aufbauend auf den physiologischen Grundlagen identifiziert er die schädigungsbedingten Verän derungen innerhalb der quergestreiften Muskulatur und ihrer Faszien Er versteht therapeutisches Handeln als pragmati sche Umsetzung der neuroplastischen Theorien Literatur Neurophysiologie Angelaki DE Cullen KE Vestibular system the many facets of a multimodal sense Annual Review of Neuroscience 2008 31 125 150 Davare M Kraskov A Rothwell JC Lemon RN Interactions between areas of the cortical grasping network Curr Opin Neurobiol 2011 21 4 565 570 Kilner JM Lemon RN What we know currently about mirror neurons Curr Biol 2013 Dec 2 23 23 R1057 1062 Lemon RN Descending pathways in motor control Annu Rev Neurosci 2008 31 195 218 Lemon RN What drives corticospinal output F1000 Biol Rep 2010 14 2 51 Motorisches Lernen Adkins DL Boychuk J Remple MS Kleim JA Motor trai ning induces experience specific patterns of plasticity across motor cortex and spinal cord J Appl Physiol 2006 101 6 1776 1782 Kleim JA Jones TA Principles of experience dependent neural plasticity implications for rehabilitation after brain damage J Speech Lang Hear Res 2008 51 1 225 239 Kitago T Krakauer JW Motor learning principles for neurorehabilitation Handb Clin Neurol 2013 110 93 103 Krakauer JW Motor learning its relevance to stroke re covery and neurorehabilitation Curr Opin Neurol 2006 19 1 84 90 Review Krakauer JW Mazzoni P Human sensorimotor learning adaptation skill and beyond Curr Opin Neurobiol 2011 21 4 636 644 Review Orban P Peigneux P Lungu O et al The multifaceted nature of the relationship between performance and brain activity in motor sequence learning Neuroimage 2010 49 694 702 Trzcinski NK Gomez Ramirez M Hsiao SS Functional consequences of experience dependent plasticity on tacti cal perception following perceptual learning Eur J Neuros ci 2016 44 6 2375 2386 Stinear CM Barber PA Smale PR Coxon JP et al Func tional potential in chronic stroke patients depends on corti cospinal tract integrity Brain 2007 130 170 180 Neuropathologie Ada L Canning C Dwyer T Effect of muscle length on strength and dexterity after stroke Clin Rehabil 2000 14 1 55 61 Ada L O Dwyer N Do associated reactions in the upper limb after stroke contribute to contracture formation Clini cal Rehabilitation 2001 15 86 194 Biewald F Eckhardt G Haase G Hofstetter Ch Hum melsheim H Jögbes M Renner C Urquizo V Viebrock H Woldag H Konsenspapier zum Upper Motor Neuron Syndrom Physiopraxis Thieme Verlag Zusatzinformation zum Artikel Bobath Instruktoren und Reha Wissenschaftler arbeiten zusammen von Rosi Haarer Becker 2010 07 08 Canning CG Ada L O Dwyer NJ Abnormal muscle acti vation characteristics associated with loss of dexterity after stroke J Neurol Sci 2000 1 176 1 45 56 Gracies JM Pathophysiology of spastic paresis I Pa resis and soft tissue changes Muscle Nerve 2005 May 31 5 535 551 Review Gracies JM Pathophysiology of spastic paresis II Emergence of muscle overactivity Muscle Nerve 2005 31 5 552 571 Review

Vorschau VeBID Curriculum Seite 15
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.