Navigation

Therapie bei Parkinson-Syndromen

Typ: sonstiger Kurs
Start: 12.06.2021

Kursgebühr: beim Veranstalter zu erfragen
InstruktorInnen: Friederike Bonetti (geb. Goslar)

Termine

12. & 13. Juni 2021

Kontakt-Adresse: akademie@diakovere.de

Beschreibung

Parkinson ist mit ca. 250 000 Erkrankten in Deutschland die zweithäufigste neurogenerative Erkrankung.

Im therapeutischen Alltag begegnen uns aufgrund der demographischen Entwicklung und der verbesserten medikamentösen Therapie vermehrt Patienten mit Parkinson Syndromen unterschiedlicher Ausprägungsgrade.

Je nach Schweregrad der Erkrankung werden ursachen- und symptombezogen in Vortragsform und praktischen Workshops wissenschaftliche Grundlagen vertieft, Assessments und gezielte Beobachtungen geschult sowie interdisziplinäre therapeutische Ansätze vermittelt und erprobt.

Der Kurs soll Therapeuten aus dem klinischen Alltag und Praxissetting befähigen, ihren Patienten die bestmögliche Versorgung im Alltag auch über ihre Kapazitäten hinaus zu gewährleisten (wie Integration der Angehörigen, Selbsthilfe- und Sturzprophylaxegruppen oder Parkinson-Komplextherapie).

 

Kursinhalte:

  • Klassifikation der Parkinson Syndrome
  • Überblick über die Neurophysiologie/ -pathologie und medikamentöse sowie andere Therapien (wie DBS, Pumpensysteme etc.) bekommen
  • primäre, sekundäre Symptome und Begleitsymptome
  • Clinical Reasoning (gezielte Beobachtungen und spezifische Assessments inklusive Einschätzung der Alltagsrelevanz und Schweregrad der Beeinträchtigung zur Erstellung eines SMART-Zieles)
  • ergotherapeutische, physiotherapeutische und logopädische Behandlungsideen mit Übertrag auf Partizipationsebene (Interdisziplinarität inklusive Angehörigenberatung und Hilfsmittelanpassung nach dem 24-Stunden Prinzip des Bobath-Konzepts)

 

Zielgruppe:

Ergotherapeuten/innen, Logopäden/innen, Physiotherapeuten/innen

Kursort

DIAKOVERE gGmbH Akademie
Anna-von-Borries-Straße 1 - 7, D-30625 Hannover

{content}